Tipps für einen guten Schlaf

Mit zunehmendem Alter verändert sich das Schlafverhalten. Ältere Menschen verbringen mehr Zeit im Leichtschlaft, wodurch der Schlaf anfälliger für Störungen wird. Bei einigen beginnt dies bereits im Alter um die 50 Jahre, bei anderen erst einige Jahre später.
Ehepaar spaziert und lacht

«Unsere tägliche Runde hält uns bei Laune.»

So schlafen ältere Menschen besser

  • Stehen Sie auf, wenn Sie am frühen Morgen aufwachen. Wechselduschen, Gymnastik, ein Morgenspaziergang und ein gutes Frühstück helfen richtig wach zu werden.
  • Planen Sie Ihren Tag und lassen Sie genügend Raum für spontane Ideen und Unterhaltungen.
  • Pflegen Sie regelmässige soziale Kontakte.
  • Halten Sie sich körperlich fit und bewegen Sie sich möglichst oft an der frischen Luft.
  • Ernähren Sie sich abwechslungsreich und nehmen Sie die Mahlzeiten zu festen Tageszeiten ein. Vergessen Sie nicht, ausreichend zu trinken.
  • Schreiben Sie Ihre Sorgen und Ängste in ein Tagebuch bevor Sie sich schlafen legen.
  • Gehen Sie nicht zu früh zu Bett, sondern erst dann, wenn Sie wirklich schläfrig sind.
  • Versuchen Sie zu akzeptieren, dass Sie nicht mehr so lange schlafen wie in jüngeren Jahren.

Weitere Empfehlungen für einen guten Schlaf finden Sie in unserem Flyer.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns