Veranstaltungen in der Region Berner Oberland

Was können Sie tun, um möglichst lange gesund und aktiv zu bleiben? Informieren Sie sich an einer öffentlichen Veranstaltung rund um Themen der Gesundheitsförderung.

Thema Einsamkeit und soziale Teilhabe älterer Menschen
In der Gesundheitsförderung im Alter haben die Themen Einsamkeit und soziale Teilhabe eine bis heute unter- schätzte Bedeutung. Die negative Wirkung von Einsamkeit auf die Gesundheit von älteren Menschen ist jedoch mittlerweile sehr gut belegt. Die Überwindung von Isolation und Einsamkeit aus eigener Kraft ist speziell für vulnerable und/oder in ihrer Mobilität eingeschränkte SeniorInnen ein schwieriges Unterfangen. Unterstützung von Betroffenen – vorzugsweise als Förderung und Stärkung ihrer Ressourcen – ist unabdingbar.

Zielgruppe
Fachpersonen aus dem Altersbereich

Mittwoch, 24. Oktober und Donnerstag, 8. November 2018, 14.00 – 17.30 Uhr
Scheibenstrasse 3, 3600 Thun, im Parterre

Anmeldung bis 3. Oktober 2018 
Anna Hirsbrunner, Pro Senectute Region Bern, Tel. 031 359 03 03 oder E-Mail anna.hirsbrunner@be.prosenectute.ch

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, an Demenz zu erkranken. Einen garantierten Schutz dagegen gibt es nicht. Es gibt aber Risikofaktoren, die Sie beeinflussen können. Mit unterhaltsamen Bewegungs- und Gedächtnisübungen und der Möglichkeit, bei der Spitex RUTU (rechtes, unteres Thunerseeufer) den Blutdruck- und Blutzucker zu messen, runden wir die Informationsveranstaltung ab.

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Klösterli Oberhofen, Klösterliweg 9, 3653 Oberhofen

An diesem Nachmittag erfahren Sie, was Sie selber tun können, um in der eigenen Wohnung möglichst lange mobil und selbstständig zu bleiben und was es braucht, damit Sie Stürze vermeiden können.

Donnerstag,  1. November 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Solina Steffisburg, Ziegeleistrasse 22, 3612 Steffisburg

Anmeldung
Pro Senectute Berner Oberland, Tel. 033 226 60 60

Unsere Sinne sind das Tor zum Leben. Darum ist es wichtig, dass wir ihnen besondere Beachtung schenken. Sie erhalten Informationen und Anregungen, wie Sie die eigenen Sinne erhalten und fördern können.

Freitag, 9. November 2018, 20.00 Uhr
Kirchgemeindehaus Frutigen, Vordorfgasse 2

Ogni Persona conosce dei dolori. Sono un segnale d'allarme del corpo che accennano una ferita o una malattia. vi mostriamo delle possibilità di superamento della malattia in caso di dolori cronici e come mantenere la sintesi tra le varie terapie. Esperta relarice è Karin Gfeller, Coordinatrice di « Zwäg ins Alter », Pro Senectute dell'Oberland Bernese.

Venerdi 30 Novembre 2018,  Ore 14.30-17.00
nella sala Parrocchiale della chiesa San Martino, Martinstrasse 7, 3600 Thun

Haben Sie Fragen zu den Veranstaltungen?

Kontaktieren Sie uns