Veranstaltungen in der Region Bern

Was können Sie tun, um möglichst lange gesund und aktiv zu bleiben? Informieren Sie sich an einer öffentlichen Veranstaltung rund um Themen der Gesundheitsförderung.

Sinneserfahrungen stellen einen Zusammenhang her, der sehr bedeutend ist und den wir für gewöhnlich übersehen – nämlich zwischen uns und der Umwelt. Damit wir das Leben möglichst lange mit allen Sinnen geniessen können, ist es wichtig, diese zu pflegen, anzuregen und dort wo möglich, Vorsorge zu treffen.

Anna Hirsbrunner, Pro Senectute Region Bern, vermittelt Hintergrundwissen und praktische Tipps zu unseren Wahrnehmungsorganen.

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19.00 Uhr im Schulhaus Oberbalm

Veranstaltung für Angehörige, Betroffene und alle, die mehr über Demenz erfahren möchten

  • Wieviel Vergesslichkeit im Alter ist normal?
  • Was ist der Unterschied zwischen einer Demenz und Alzheimer?
  • Wie verläuft die Krankheit?
  • Warum ist eine Diagnose wichtig?
  • Verringert körperliche und geistige Fitness mein Demenzrisiko?
  • Kann ich einer Erkrankung vorbeugen?
  • Welche Entlastungsangebote für Angehörige gibt es?

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 14.00 bis 16.15 Uhr
Senevita Berner Rose, Bernstrasse 163, Zollikofen

Anmeldung bitte bis spätestens 04.10.2018 an Pro Senectute Region Bern, Tel. 031 359 03 03 oder per E-Mail an: region.bern@be.prosenectute.ch

Das Gemüt in Schwung gebracht
Das Leben ist geprägt von Höhenflügen und Tiefpunkten, von Glücksgefühlen und Enttäuschungen. Neben der körperlichen hilft uns vor allem die psychische Gesundheit, in schwierigen Lebensphasen erneut Tritt zu fassen und unseren Rhythmus wiederzufinden. An diesem Morgen erhalten Sie dazu Informationen und praktische Tipps.

Donnerstag, 1. November 2018, 09.00 – 11.30 Uhr
Berner GenerationenHaus, Bahnhofplatz 2, 3011 Bern 

Anmeldung und Informationen
unter Telefon 031 359 03 03

Ein Anschlusskurs findet ab 09.11.2018 unter dem Thema "Rhythmus und Stimme im Fluss" statt.

Viele Menschen wünschen sich im Alter selbstbestimmt und weitgehend be-schwerdefrei zu leben. Ein plötzlicher Sturz kann die Selbständigkeit und damit die Lebensqualität stark einschränken. Anna Hirsbrunner, dipl. Pflegefachfrau, erklärt, wie Sie mit kleinen Veränderungen im Alltag, Bewegung und entspre-chender Ernährung vorbeugen können. Zudem vermittelt sie praktische Tipps, wie Sie mit einfachen Bewegungsübungen Ihr Gleichgewicht, die Kraft und die Koordination unterstützen können.

Donnerstag, 1. November 2018 , 17:00 – 18:30 Uhr
Wohnen – Pflege Oranienburg, Kapelle im Erdgeschoss, Schänzlistrasse 15, 3013 Bern

Referate, Informationsstände, Tests und Messungen
Organisationen aus dem Gesundheitswesen präsentieren einen Tag lang gesundheitsfördernde und präventive Massnahmen, unterstützt durch Tests, Messungen, Informationsstände und Referate. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Kommen Sie vorbei, lassen Sie sich und Ihre Nahestehenden überraschen.

Samstag, 3. November 2018, 09.00 – 16.00 Uhr
Berner Generationenhaus, Bahnhofplatz 2, Bern

Keine Anmeldung und Kosten, Platzzahl beschränkt

Die Rheumaliga Bern und Pro Senectute laden ein zur Infoveranstaltung: Chronische Schmerzen – eine tägliche Herausforderung
Wer mehr über die Veränderungen von Körper und Seele beim Älterwerden weiss, kann aktiv etwas dafür tun, so lange wie möglich selbständig zu bleiben. Eine Pfl egefachfrau der Pro Senectute vermi- elt Wissen und Anregungen zur allgemeinen Gesundheitsförderung.

Dienstag, 6. November 2018, 14.00 - 16.00 Uhr
Ref. Kirchgemeindehaus, Schwarzenburg

Das Gemüt in Schwung gebracht
Anschlusskurs zur Infoveranstaltung "Das Gemüt in Schwung gebracht." Stimme, Schritte und Klatschen ermöglichen einen spielerischen und lustvollen Kontakt mit sich und der Gruppe. Mit Klatschen, Klopfen, Schnipsen und Stampfen entstehen verschiedenste Klänge. Dabei erkunden Sie die Welt der Rhythmen. Sie singen Lieder ohne Noten, lassen die Musik auf sich wirken, lauschen und staunen.

Freitag, 9.11. – 14.12.2018, 16.00 – 18.00 Uhr
Berner GenerationenHaus, Bahnhofplatz 2, 3011 Bern

Kosten: CHF 240.

Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon 031 359 03 03

Menschen mit einer Demenz nehmen die Welt anders wahr. Sie und ihr Umfeld sind im Umgang miteinander sehr gefordert. Welche besonderen Herausforderungen stellen sich? Wie können wir mit ihnen umgehen? Pfarrer Michel Wuillemin und Dr. Jean-Luc Moreau ergründen mit Ihnen diese Fragen.

Mittwoch, 14. November, 14.15 – 16.45 Uhr
Kirchliches Zentrum Toffen, Kanalweg13, Toffen

Kann man wirklich selber etwas zur Vorbeugung einer Demenz tun? Was sagt die Wissenschaft dazu? Worin besteht der Zusammenhang zwischen Bewegung im Alltag und dem Gedächtnis?
Diese und zahlreiche weitere Fragen versuchen wir im Rahmen dieses Informationsnachmittages zu klären. Unterhaltsame Bewegungssequenzen, Gedächtnistrainingsübungen und die Möglichkeit, sich durch die Spitex den Blutdruck und Blutzucker messen zu lassen, runden die Veranstaltung ab.

Donnerstag, 29. November 2018, 14.00 bis 16.15 Uhr
Senevita Berner Rose, Bernstrasse 163, Zollikofen

Anmeldung bitte bis spätestens 21.11.2018 an Pro Senectute Region Bern, Tel. 031 359 03 03 oder per E-Mail an: region.bern@be.prosenectute.ch

Haben Sie Fragen zu den Veranstaltungen?

Kontaktieren Sie uns